Häufig gestellte Fragen

Hier möchten wir Ihnen einige Antworten und Hilfestellungen zu häufig gestellten Fragen rund um unsere Reitpads & PADDLE® geben. Sollte die gesuchte Frage nicht dabei sein, steht Ihnen unser Serviceteam gerne persönlich zu verfügung. Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular, Mail oder telefonisch während unserer Geschäftszeiten.

Kann ich die Reitpads oder PADDLE® probereiten oder testen?

Gerne kommen wir im Rahmen eines vor-Ort-Termins für einen Test und das Probereiten unserer PADDLE® zu Ihnen und ihrem Pferd in den Stall. So können Sie unsere unterschiedlichen Modelle in entspannter Atmosphäre zu Hause auf ihrem Pferd testen und unsere Sattelexperten stehen Ihnen auch bei der Wahl des richtigen PADDLE® mit Rat und Tat zur Seite. Anmelden können Sie sich bequem über unser Onlineformular "Anmeldung zur Sattelanprobe".

Selbstverständlich steht Ihnen beim Kauf über unseren Onlineshop das 14-tägige Widerrufsrecht zu. Das heisst Sie dürfen das Reitpad oder PADDLE® sorgsam auf ihrem Pferd testen. Wir bitten Sie bei der Anprobe den Artikel vor Pferdehaaren oder Schmutz zu schützen. Können Sie uns das zugesendete Produkt ganz oder teilweise nicht oder nur im verschlechterten Zustand zurücksenden, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Artikel nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtig.

Eine Miete eines Reitpads oder PADDLE® für einen längeren Testzeitraum ist über unseren Partner www.reitverleih.de möglich.

Wie passe ich die Klettkissen unter meinem Reitpad oder Paddle an?

Für die bestmögliche Druckverteilung auf dem Pferderücken empfehlen wie die Kombination unserer Reitpads mit unseren Klettpolstern und einer Sattelunterlage. Bei unserem PADDLE® ist die Nutzung ausschließlich mit den mitgelieferten Klettkissen vorgesehen.

In diesem Magazin Artikel haben wir eine Schritt-für-Schritt Anleitungen für die Positionierung der Klettpolster unter einem Reitpad für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie eine Video Anleitung zur Anpassung des PADDLEs inkl. der korrekten Positionierung der Klettkissen. Diese kann am Reitpad oder PADDLE® nach dem gleichen Prinzip vorgenommen werden.

Wie passe ich das PADDLE® richtig auf mein Pferd an?

Bei der Anpassung des PADDLE® sollten die Klettpolster und besonders das Kopfeisen korrekt an das Pferd angepasst werden.

Als Hilfestellung haben wir Ihnen hierzu eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt. Hier geht es zum Magazinartikel "Die Anpassung des PADDLE® mit Hilfe des Fitting Systems", mit dessen Hilfe Sie die Anpassung mit wenigen Handgriffen selber vor Ort durchführen können.

Für eine noch einfachere Anpassung ihres Paddles haben wir Ihnen Video-Anleitungen erstellt. In diesen zeigen wir Ihnen die einzelnen Schritte zur Anpassung des PADDLE® mit dem Fitting System direkt am Pferd. 

Passt ein PADDLE® auch auf Kaltblüter oder besonders breite Pferde und wie passe ich es dabei richtig an?

Unser PADDLE® ist durch die einfachen Anpassungsmöglichkeiten mit wenigen Handgriffen auf unterschiedlicheste Pferdetypen anpassbar. Das im PADDLE® verbaute Kopfeisen lässt sich in der weitesten Einstellung nahezu waagerechte Position bringen. Die Klettkissen sind ebenfalls beliebig positionierbar, sodass einer Anpassung auf besonders breite Pferde nichts im Wege steht.

Für eine noch einfachere Anpassung ihres PADDLE® haben wir Ihnen Video-Anleitungen erstellt. In diesen zeigen wir Ihnen die einzelnen Schritte zur Anpassung des PADDLE® mit dem Fitting System direkt am Pferd. Was Sie bei der Anpassung des PADDLE® an besonders breite, schmale oder kurze Pferde beachten müssen, haben wir in einem weiteren Video " Anpassung des PADDLE® für breite, schmale oder kurze Pferde" zusammengestellt.

Passt das PADDLE® auch auf schmale Pferde oder Pferde mit hohem Widerrist und wie passe ich es richtig an?

Unser PADDLE® ist durch die einfachen Anpassungsmöglichkeiten mit wenigen Handgriffen auf unterschiedlicheste Pferdetypen anpassbar. Das im PADDLE® verbaute Kopfeisen lässt sich so schmal einstellen, wie kein Pferderumpf es benötigen würde. Die Klettkissen sind ebenfalls beliebig positionierbar, sodass einer Anpassung auf schmale Pferde oder Pferden mit hohem Widerrist vorerst nichts im Wege steht.

Sollte die Wirbelsäulenfreiheit durch die mitgelieferten Klettkissen über dem Widerrist nicht ausreichend Widerristfreiheit erzeugen, empfehlen wir die zusätzliche Polsterung mit einer Lammfell-Satteldecke oder einer Lammfell-Satteldecke mit zusätlichen Einlagemöglichkeiten.

Für eine noch einfachere Anpassung ihres PADDLE® haben wir Ihnen Video-Anleitungen erstellt. In diesen zeigen wir Ihnen die einzelnen Schritte zur Anpassung des PADDLE® mit dem Fitting System direkt am Pferd. Was Sie bei der Anpassung des PADDLE® an besonders breite, schmale oder kurze Pferde beachten müssen, haben wir in einem weiteren Video " Anpassung des PADDLE® für breite, schmale oder kurze Pferde" zusammengestellt.

Wie finde ich die richtige Größe des Reitpads oder PADDLE® für mich und mein Pferd?

Wie Sie die richtige Größe für Sie und ihr Pferd finden, erklärt Ihnen Stefan Baumgartner in unserem Video "Die PADDLE® Größe - So findest du die richtige Größe für dich und dein Pferd".

Die Größe unserer Reitpads & PADDLE® richtet sich nach der Konfektionsgröße des Reiters. Das Sitzprofil ermöglicht dem Reiter bei passender Größe einen entspannten und mittig zentrierten Sitz.

  • Die Größe S ist empfohlen bei Konfektionsgrößen zwischen 34-36 (nur im Reitpad & PADDLE® Konfigurator erhältlich)
  • Die Größe M ist empfohlen bis zu einer Konfektionsgröße von 38-40
  • Die Größe L ist  empfohlen ab einer Konfektionsgröße 42-46

Ist die Sitzfläche zu klein, würde der Reiter (beonders beim ansteigenden Sitzprofil des Reitpad Dressage und des PADDLE®) nicht nur unbequem sitzen, sondern unnötig viel Druck auf das ansteigende Sitzprofil und Cantle ausüben und damit den Druck im hinteren Bereich des Pferdrückens unnötig verstärken.

Die beim Reitpad empfohlenen Klettkissen und beim PADDLE® mitgelieferten Klettkissen sind in Hinblick auf Größe, Länge und Form so gestaltet, dass sie eine für die Sitzgröße optimale und gleichmäßige Druckverteilung auf dem Pferderücken ermöglichen. Dabei sind die Klettkissen bewusst etwas länger als die reine Sitzfläche des Reitpads bzw. PADDLE®, um besonders in den Randbereichen und hinteren Ende der Polsterung eine sanft auslaufende Druckverteilung ohne Druckspitzen zu ermöglichen. 

Der Druck auf dem Pferderücken des Pferdes wird hauptsächlich im Sitzbereich auf das Pferd übertragen. Da unsere Reitpads und auch das PADDLE® keinen festen Sattelbaum haben, der die Klettkissen im hinteren Bereich bis zum Ende hin stabilisiert, kann die Einwirkung der Klettkissen im hinteren Bereich mit der Einwirkung einer gepolsterten Satteldecke verglichen werden. Bei der von uns empfohlen Größe der Klettkissen werden so selbst auf besonders kurzen Pferden unangenehme Druckspitzen in der empfindlichen Lendenpartie des Pferderückens vermieden. Sollten jedoch zu kurze Klettkissen verwendet werden, kann sich der gut gemeinte und gewünschte Effekt der Entlastung des Pferderückens im hinteren Bereich ins Gegenteil umkehren - sind die Kissen kürzer als die Sitzfläche selbst, wird durch den Hebel des Reitergewichts auf das Cantle des Reitpads/PADDLE® der Druck sehr viel punktueller auf das Ende des Klettkissens übertragen und der Pferderücken damit unnötig stark belastet.

Wie verändert sich Wildleder im Laufe der Nutzung und wie pflege ich es richtig?

Wildleder ist ein einzigartiges und vielseitiges Material, das sich im Laufe der Nutzung verändert und eine charakteristische Patina entwickelt. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie bei der Pflege und Nutzung von Wildleder beachten sollten:

Veränderung der Optik:

Patina:

  • Durch regelmäßigen Gebrauch erhält Wildleder eine natürliche Patina. Diese alterungsbedingte Veränderung verleiht dem Material einen individuellen und authentischen Look. Die Patina kann das Leder weicher und geschmeidiger machen und ihm eine glänzende, glatte oder matte Oberfläche verleihen. Es können Farbveränderungen und Gebrauchsspuren entstehen, die das Leder einzigartig und individuell machen.

 

Empfindlichkeit gegenüber Wasser und Schmutz:

Fleckenbildung:

  • Wildleder ist anfällig für Wasser- und Ölflecken. Um Flecken zu verhindern, sollten Sie den Kontakt mit Flüssigkeiten und fettigen Substanzen möglichst meiden.

Regen und Feuchtigkeit:

  • Bei Nässe kann Wildleder seine Struktur verändern und steif werden. Trocknen Sie das Material langsam an der Luft, falls es nass geworden ist, und vermeiden Sie direkte Hitzequellen.

 

Pflegehinweise:

Reinigung:

  • Verwenden Sie eine spezielle Wildlederbürste, um Schmutz und Staub sanft zu entfernen oder das Leder wieder aufzurauen. Für hartnäckigere Flecken empfiehlt sich ein spezieller Wildlederreiniger.

Aufbewahrung:

  • Bewahren Sie Wildlederprodukte an einem trockenen, gut belüfteten Ort auf, um Schimmelbildung zu verhindern. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, um ein Ausbleichen zu verhindern.

 

Abnutzung von Wildleder:

  • Durch die richtige Pflege und den bewussten Umgang mit Wildleder können Sie die Langlebigkeit und Schönheit des Materials bewahren und sich lange an Ihrem Wildlederprodukt erfreuen. Die Entwicklung einer Patina ist ein natürlicher Prozess, der Ihrem Wildleder eine besondere Tiefe und Charakter verleiht und es mit der Zeit noch einzigartiger macht. Bei diesen Veränderungen handelt es sich nicht um Qualitätsmängel, sondern um die natürlichen Eigenschaften des Naturprodukts Wildleder.