Ein Maßsattel für ein junges Pferd Wann ist der richtige Zeitpunkt, um einen Maßsattel für mein Pferd zu kaufen?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Maßsattel für mein Pferd? Diese Frage stellen sich viele Pferdebesitzer, wenn man sich Gedanken um das Anreiten eines jungen Pferdes macht. Macht es Sinn, bereits zu Beginn einen Maßsattel anfertigen zu lassen, wo sich das Pferd doch noch so stark verändern wird? Oder beginnt man erst einmal mit einem Gebrauchtsattel oder einer günstigen Alternative?

Wie kann man bei einem noch nicht angerittenen Pferd überhaupt eine Sattelanprobe machen? Wei weit sollte mein Pferd in der Ausbildung sein, damit ein Maßsattel Sinn macht? Kann der Sattel mit meinem Pferd "mitwachsen"? Wie oft muss ich meinen Maßsattel bei einem jungen Pferd verändern oder anpassen lassen? Zu diesen Fragen möchten wir hier ein paar Gedankenanstöße geben.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Das Anreiten - eine magische Zeit

Das Anreiten eines jungen Pferdes ist eine magische Zeit. Etwas ganz besonderes im Leben des Pferde, das nun in die Welt der Reitpferde eintaucht. Als Pferdebesitzer möchte man alles richtig machen und dem Pferd die besten Grundvoraussetzungen dafür bieten. Damit das Pferd körperlich in der Lage ist den Reiter zu tragen, sollte es mindestens 3 Jahre als sein. Wenn das Pferd gute Aufzuchtbedingungen genossen hat, sollte es zu diesem Zeitpunkt gesund und kräftig sein - falls nicht lohnt es sich ihm etwas mehr Zeit zu geben, um diese Entwicklung nachzuholen.

Die Basisarbeit hat bereits begonnen - das Pferd hat durch den regelmäßigen Umgang mit dem Menschen, Bodenarbeit und Longieren bereits das kleine Pferde-ABC gelernt. Es lässt sich überall anfassen, putzen, führen und longieren. Durch Bodenarbeit wird es mit vielen Reizen bekannt gemacht und gymnastizierende Arbeit unterstützt den Muskelaufbau und die Balance. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, Bekanntschaft mit dem ersten Sattel zu machen.

Voraussetzung - Gewöhnung an den Sattel

Pferd mit OMEGA Innovation Pad gesattelt

Um das Pferd an das Gefühl eines Sattels auf dem Rücken zu gewöhnen empfehlen wir eine Schrittweise vorgehensweise: Zuest kann man das Pferd daran gewöhnen, nur mit einer Satteldecke "gesattelt" zu werden. Diese kann z.B. mit einem Gummi-Bauchgurt einer Pferdedecke beim Longieren auf dem Rücken des Pferdes befestigt werden. So kann es sich daran gewöhnen, einen ganz leichten aber stetigen Druck auf dem Rücken zu spüren.

Im nächsten Schritt kann man das Pferd beispielsweise mit unserem OMEGA Innovation Pad "satteln". Dies kommt dem Gefühl des Sattels schon näher und eigent sich wunderbar, um das Angurten, das Auf- und Absatteln und auch das Auf- und Absteigen mit dem Pferd zu üben.

Nun ist es an der Zeit, das Pferd an den Sattel selbst zu gewöhnen. Damit die sorgsame Vorbereitung nicht mit einem Streich zunichte gemacht wird ist hier auf eine gute Passform des Sattels zu achten. Aus diesem Grund raten wir dringend davon ab, mit einem x-beliebigen, nicht angepassten Sattel zu starten. Nur ein gut passender Sattel kann dem Pferd den größtmöglichen Komfort bieten und das Reiten für ihn zu einem positiven, angenehmen Erlebnis machen.

Maßsattel oder Gebrauchtsattel?

Gebrauchter Sattel, Stiefel und Reitsportzubehör

Muss es gleich ein Maßsattel sein, oder beginnt man erst einmal mit einem Gebrauchtsattel? Höchste Priorität hat bei dieser Entscheidung die Passform und Anpassbarkeit des Sattels. Bei der Wahl des Satteltyps empfehlen wir grundsätzlich auf eine große Auflagefläche zur rückenschonenden Druckverteilung zu achten. Besonders bei jungen Pferden, die noch keine ausgeprägte und trainierte Rückenmuskulatur haben, trägt diese Eigenschaft maßgeblich zum Wohlbefinden des Pferdes unter dem Sattel bei.                                                                                                                                  

Es empfiehlt sich schon frühzeitig den Sattler des Vertrauens in die Frage nach einem passenden Sattel einzubeziehen. Der Sattler kann sich vor Ort ein Bild des Pferdes und seines Entwicklungsstandes machen. Der Sattler kann die Maße des Pferdes ermitteln, selbst wenn das Pferd noch nicht routiniert geritten ist. Wenn ein Gebrauchtsattel verfügbar ist, der an die Maße des jungen Pferdes angepasst werden kann ist dies für diesen Moment eine gute Lösung. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass ein Gebrauchtsattel immer auch einen Kompromiss mit sich bringen kann. Da der Sattel ursprünglich für ein anderes Pferd gebaut wurde, kann er im Laufe der Zeit an die Grenzen der Anpassbarkeit stoßen. Im Gegensatz zu einem Gebrauchtsattel kann bei der Anfertigung eines neuen Maßsattels bereits die künftige Entwicklung des Pferdes abgeschätzt und entsprechend eingeplant werden. Dies ermöglicht den größtmöglichen Anpassungsspielraum im Laufe des gesamten Pferdelebens.                

Maßsattelkonzept für junge Pferde

Überprüfung der Sattelpassform - besonders der großen Auflagefläche

Welche Voraussetzungen sollte ein Maßsattel für ein junges Pferd mitbringen? Es macht durchaus Sinn, bereits zu Beginn einen Maßsattel für das junge Pferd bauen zu lassen. Damit ist sichergestellt, dass dem Pferd die besten Voraussetzungen für einen optimalen Start in das Leben als Reitpferd gegeben werden. Doch was muss dieser Sattel können? Hier steht die Anpassbarkeit des Sattels an Veränderungen des Pferdes an erster Stelle!                                                                                                                                                                          Unser Sattelkonzept ist auf diesem Grundgedanken aufgebaut. Im Laufe der Zeit wird nur die Lederhülle des Sattels dieselbe bleiben. Alle Elemente, die zu Beginn für das Pferd auf Maß gebaut werden, sind veränderbar oder sogar komplett austauschbar. Der Sattelbaum wird entsprechend der Anatomie und dem Schwung des Pferderückens gebaut. Die Polsterungen darunter werden entsprechend des Reitergewichts, der Sensibilität des Pferdes und seinen Bedürfnisse gefertigt. Ein verstellbares Kopfeisen und ein verstellbares Rippenbogeneisen stellen die Winkelungen der Polster im vorderen und hinteren Bereich des Sattels unabhängig voneinander ein. Verändert sich das Pferd im Laufe seiner Entwicklung, können all diese Parameter Stück für Stück mit ihm verändert oder sogar komplett ausgetauscht werden.

Zusammenfassung: Besonderheiten

Skizze eines Sattels mit all seinen Bestandteilen

Zusammenfassung der wichtigsten Eigenschaften eines Maßsattels für ein junges Pferd:

  • Anpassbarkeit & Veränderbarkeit der Passformparameter
  • eine große Auflagefläche für eine rückenschonende Druckverteilung
  • ein verstellbares Kopfeisen
  • ein verstellbares Rippenbogeneisen
  • veränderbare oder austauschbare Polster
  • ein Sattelbaum entsprechend der Anatomie und Schwung des Pferderückens
  • der Sattelbaum ist veränderbar oder austauschbar
  • breiter Wirbelsäulenkanal
  • große Schulterfreiheit
  • regelmäßiger Service vor Ort möglich